Praxis-Info:
Naturheilpraxis
Klaus John
Lanzer Weg 5
21481 Buchhorst
Tel: 04153 53828

Vision 97
[home] [Rede V. Havel] [Rede Stan Grof]

Der Direktorenrat der Stiftung von Dagmar und Václav Havel in Prag, Tschechien, hat  seinen prestigevollen Preis “Vison 97” ( Vize 97 ) für das Jahr 2006 , dem Psychiater und Bewusstseinsforscher Dr. med. Stanislav Grof für seine Erforschung und Beschreibung tiefer, bis jetzt der westlichen Wissenschaft unbekannten Regionen der menschlichen Psyche, verliehen.

Der ehemalige tschechische Präsident Václav Havel und seine Frau Dagmar gründeten ihre Stiftung vor zehn Jahren.

Der Preis wurde von Václav Havel und seine Frau Dagmar jedes Jahr am 5. Oktober, Václav Havels Geburtstag, präsentiert.



Bild rechts:
Dagmar & Václav Havel  sowie Stanislav Grof mit dem Preis, einer Replik des Stabes des Hl. Adalbert

Dagmar & Václav Havel  sowie Stanislav Grof mit dem Preis, einer Replik des Stabes des Hl. Adalbert

>>Vision 97<< wurde zum ersten Mal im Jahr 1999 dem berühmten amerikanischen Neurochirurgen und Denker Karl Pribram verliehen.
Ein Jahr später, wurde er vom  weltbekannten Semantiker und  Schriftsteller Umberto Eco, der Autor von „Foucaults Pendel“ empfangen.
Der erste tschechische Preisträger war der Philosoph, Biologe und Generalist
Zdenek Neubauer.
Im Jahr 2002 ging der Preis an den Professor der Informatik am MIT (Institut für Technologie der Universität Massachusets, USA), Mathematiker, Informationstheoretiker, Philosophen und Pionier der Entwicklung künstlicher Intelligenz Joseph Weizenbaum und ein Jahr später an den wichtigen amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler und Arbeitminister der Clinton Regierung, Robert Reich.
Im Jahr 2004, wurde der Mathematiker, Physiker und ehemaliger Erziehungsminister, Peter Vopenka, Autor der alternativen Mengenlehre, der zweite tschechische Preisträger.
Im folgenden Jahr wurde der Preis dem Psychologen Philip G. Zimbardo bewilligt, bekannt für sein Stanford Gefängnis-Experiment (
Stanford-Prison-Experiment) und sein Buch „Psychologie des Bösen - In jedem von uns steckt ein Teufel".
Preisträger des letzten Jahres war der berühmte polnische Soziologe Zygmunt Bauman, bestbekannt durch seine Analyse des postmodernen Konsums und der Verbindung zwischen Moderne und Holocaust.

In den letzten drei Jahren fand dieser gesellschaftlich wichtige Event in der Prager Kirche des Kreuzes, der von der Kirche abgetretenen, von der Stiftung renovierten  und als kulturelles und spirituelles Zentrum genutzten St. Lorenz Basilika statt.

Vision97  in der St.Lorenz Basilika
[home] [Rede V. Havel] [Rede Stan Grof]