Praxis-Info:
Naturheilpraxis
Klaus John
Lanzer Weg 5
21481 Buchhorst
Tel: 04153 53828

Hypnose
[home] [Autogenes Training] [Katathymes Bilderleben]

Bild: Hypnos - antike DarstellungDer Begriff “Hypnose” ist von Hypnos, dem antiken griechischen Gott des Schlafes abgeleitet. Sein Sohn Morpheus war der Gott der Träume und der Schlafmohn seine heilige Pflanze.

Hypnose ist ein schlafähnlicher Zustand, in dem eine stärkere Bindung an die Führung durch den Therapeuten und ein stärker auf die jeweiligen Suggestionen eingeschränktes Bewusstsein besteht.
Suggestionen werden stärker ausgeführt und es sind Beeinflussungen körperlicher Reaktionen möglich, auf die sonst kein bewusster Zugriff möglich ist.

Während man früher glaubte, dass ein Hypnotiseur dem Patienten seinen Willen aufzwinge und besondere mentale Fähig- keiten haben müsse, weiß man heute, dass es sich mehr um einfühl- same Nutzung psychologischer Gesetze handelt.

Trotzdem gibt es Vorurteile gegenüber der Hypnose, die von spektakulären Showhypnosen oder Krimis geprägt sind.

In der modernen Hypnose ist die Kooperation und Einsichtsfähigkeit des Hypnotisierten in den Zustand unerlässlich.
So handelt es sich bei der Hypnose mehr um ein partnerschaftliches Rollen- spiel, bei dem der Hypnoti- sierte dem Hypnotiseur Erlaubnis zur Heilung erteilt.
 

Bild: Kataleptische Starre- Hans Ertl ca. 1920

Wenn bei einem Patienten bestimmte Kontraindikationen gegen das Holotrope Atmen vorliegen, wie etwa Epilepsie, kann Hypnose helfen, das Erleben unterbewusster Inhalte sicherer zu machen. Es ist dann möglich, die Distanz zum Erlebten zu regulieren und somit eine zu starke körperliche Belastung durch die erlebten Emotionen zu vermeiden.

Die Verarbeitung der aufgerührten Problematik erfolgt dann mehr geistig und beansprucht meist mehr Zeit.

Die mehr an körperlichen Symptomen orientierte Hypnose bezieht sich auf die Anwendung von heilsamen Suggestionen.
Hierher gehört auch die Anwendung zur Gewichtsregulation und zur Raucherentwöhnung.
In meiner Praxis kommt aus Gründen der Selbstverantwortung des mündigen Patienten mehr die psychotherapeutische Anwendung vor, wenn andere Verfahren ausscheiden.

Das Verfahren ist eng verwandt mit dem Autogenen Training und Katathymen Bilderleben.

[home] [Autogenes Training] [Katathymes Bilderleben]